Diskussionen


Die interessanten Formen von Acharagma roseanum

Jürgen Menzel (D/USA) / Jan Riha (CZ) / Jan Mynar (CZ)

 



Die Beiträge zum diesen Thema senden Sie auf escobaria@atlas.cz .



06.12.2014
Vladislav Sedivy - e-mail: vladsedivy@centrum.cz

Ca. vor 40 Jahren hat Horst Kuenzler in seinem Samenkatalog Gymnocactus roseanus var. robustior mit diesem Kommentar angeboten:
plants single and larger than type. Rare, 10 s. - 50 c.

Leider hat er keine Information über die Lokalität angegeben.

Aus dem Aussaat sind sie die Pflanzen ausgewachsen und sie hat sich der Pflanzen auf dem Fotos von J. Menzel ähnlichen. Leider habe ich sie nicht.


Sammlung von Vladislav Sedivy, Foto von Jan Kral


Übersetzung:   Jan Mynar


04.12.2014
Stefan Danko - e-mail: danko@gecom.sk

In meiner Sammlung habe ich eine Pflanze mit Sprossen von Acharagma roseanum und eine Einzelpflanze. Ich wieß aber nicht, ob sie die Typformen oder eine andere Form / Varietät sind. Kann jemand helfen?

 
Sammlung und Foto von Stefan Danko


 


01.12.2014
Jürgen Menzel
Jan Riha - e-mail: riha.j@sendme.cz
Jan Mynar - e-mail: escobaria@atlas.cz

Acharagma roseanum var. / fa. robustior nomen nudum

Meine Pflanzen (J.Menzel) von Acharagma roseanum var. / fa. robustior sind aus Samen gezogen, die ich vor Jahrzehnten von Christa Roberts, Coolidge, AZ bekommen habe. Die Pflanzen sind groß und solitär und nach vielen Jahren sie sprossen kaum. Samen produzieren sie nur selten und haben stärker und dunkler Dornen.

 

 
Sammlung und Foto von Jürgen Menzel




Acharagma roseanum var. / fa. gigas nomen nudum

Die Pflanze auf dem Bild ist von Boecker (D) und sie kommt irgendwoher aus nördlich von Saltillo, Mexiko. Sie werden noch größer als die robustior, blieben aber solitär, und ähneln in der Bedornung sehr der Normalform. Die Blütenfarbe ist allerdings recht verschieden zur normal und robustior Form.

 
Sammlung und Foto von Jürgen Menzel




Acharagma roseanum subsp. rosaeliasiena nomen nudum

Der Name rosaeliasiena stammt vermutlich von Charles Glass. Von der Normalform Acharagma roseanum unterscheidet sie sich durch größerem Körper, die Breite bis 7 cm, die Höhe bis 15 cm. Es ist ca. 2-3 Vielfache von der Normalform. Die Dornen von subsp. rosaeliasiana sind länger und weicher. Die Blüten sind ähnlich zur Normalform, aber die Größer ist andere. Taxon kommt in Umgebung von archäologischen Lokalitätt vor El Chiflon / Plan de Ayala, Coahuila vor. Die Informationen aus dem Beitrag von J. Snicer - Escobaria roseana subsp. rosaeliasiana (n.n.?), I.N.Cact.cz, 3 (8), 2003.

 
Foto von Jaroslav Snicer




Kennen Sie jemand oder haben Sie jemand diese Pflanzen?


Bearbeitung:   Jan Mynar



Die Beiträge zum diesen Thema senden Sie auf escobaria@atlas.cz .

Das Formular für die Gründung der neuen Diskussionseite - neue Diskussion .

 


ornament

© 2002-2014   Jan Mynar

Last modified December 7, 2014



[ Diskussionen ]      [ HOME ]